Der Weg des Bistum Fuldas in die Zukunft
Der Weg des Bistum Fuldas in die Zukunft

Fuldaer Dom - virtuell

Fairer Handel in Simmershausen

Ein kleiner Beitrag für eine gerechtere Welt
– „Fairer Handel“ in Simmershausen -

Seit 2007 bieten wir nun in Simmershausen regelmäßig „fair gehandelte“ Waren zum Verkauf an. Etwa 1 x monatlich, nach dem Sonntagsgottesdienst, können die Besucher im DGH aus einem Angebot von Nahrungsmitteln (Kaffee, Tee, Schokolade, Brotaufstriche…..) sowie verschiedenen Geschenkartikeln (Schmuck, Körbe, Tücher…) wählen. – verbunden mit einem gemütlichen Kaffee- und Teeausschank.

Die „fair gehandelten“ Waren werden direkt von Kleinbauerngemeinchaften und Genossenschaften bezogen – unter größtmöglicher Ausschaltung des Zwischenhandels und von Spekulationsgewinnen. Die von uns angebotenen Waren beziehen wir über „Gepa“, einer Handelsorganisation die auch eigene, unabhängige Kontrollen durchführt.
An die produzierenden Bauern und Handwerksbetriebe wird ein garantierter Mindestpreis gezahlt, unabhängig von den oftmals stark schwankenden Weltmarktpreisen. Eine Vielzahl der Produkte stammt zudem aus biologischem Anbau, was auch ein wichtiger Beitrag zur Schonung der Umwelt darstellt. Angestrebt wird immer auch eine langfristige Zusammenarbeit mit den Partnerprojekten, so dass diesen eine wirtschaftliche und soziale Planung und Entwicklung ermöglicht wird.

Aufgrund dieser Bedingungen des „fairen Handels“ sind die angebotenen Waren für den Verbraucher natürlich etwas teurer als im Discounter. Aber steigt mit dem Preis nicht auch der Wert der Ware? Wie viel Wert sind uns als Konsumenten gute und gesunde Nahrungsmittel?
Nach einer aktuellen Schätzung der Welternährungsorganisation FAO werden in den Wohlstandsgesellschaften bis zu 50% aller Lebensmittel vernichtet – auf dem Acker, im Handel und vom Verbraucher.
Die Unterstützung eines „fairen Handels“ hat somit zumindest einen zweifachen Sinn: nämlich die angemessene Entlohnung der Produzenten und eine höhere Wertschätzung deren Waren durch die Konsumenten.

Inzwischen können wir auf einen festen Stamm treuer Kunden bauen und möchten uns an dieser Stelle auch herzlich dafür bedanken. Nur durch die große Unterstützung dieser Kunden werden wir als Organisatoren ermuntert dieses Angebot fortzuführen. Wir freuen uns natürlich immer wieder auch über „neue“ Kundschaft und laden zu folgenden Terminen ein:




13.09.2015

11.10.2015

15.11.2015

13.12.2015